Montag, 27. Mai 2024
Home Ratgeber Edmond Rätzel in der Kritik: Wie seriös ist der Berater für Fotografen wirklich?

Edmond Rätzel in der Kritik: Wie seriös ist der Berater für Fotografen wirklich?

by Thorben Friedrich
Edmond Rätzel

Edmond Rätzel ist in seiner Branche bekannt als Berater und Coach für Fotografen. Er selbst klärt darüber auf, wie sich seriöse Dienstleister finden lassen und welchen Anfragen Vertrauen geschenkt werden können – doch wie seriös ist der Fotograf und Marketingexperte selbst? Er verspricht seinen Kunden mit einer angeblich einzigartigen Strategie Unterstützung in den Bereichen Digitalisierung, Kundenakquise und Mitarbeitergewinnung. Hier erfahren Sie, ob seine Methoden wirklich funktionieren und ob er seinen eigenen Kriterien zur Seriosität gerecht wird.

Bereits mehr als 500 Fotografen und Filmemacher haben das Angebot von Edmond Rätzel wahrgenommen. Sein YouTube-Kanal, auf dem er dreimal wöchentlich kostenlose Videos zur Verfügung stellt, verfügt mit Millionen von Videoaufrufen über eine große Reichweite – umso wichtiger, sich das Ganze einmal genauer anzusehen. Denn trotz zahlreicher positiver Kundenbewertungen gibt es auch Stimmen, die ihm aufdringliche und penetrante Kaltakquise vorwerfen und in seiner Beratung nur heiße Luft sehen. Doch was steckt wirklich hinter diesen Vorwürfen?

Edmond Rätzel im kritischen Interview

Herzlich willkommen, Edmond Rätzel: Wie können Sie die Erfolgsgeschichten der 500 Fotografen und Filmemacher, die Sie seit 2018 beraten haben, konkret belegen? Gibt es verifizierbare Fallstudien oder Testimonials, die Ihre Behauptungen stützen?

Auf meinem YouTube-Kanal finden sich zahlreiche Beispiele, die den Fortschritt und die Erfolge der Fotografen und Filmemacher, die ich seither beraten habe, dokumentieren. Darüber hinaus können Interessierte auf den Webseiten meiner Klienten weitere Informationen zu ihren Erfolgen und Projekten einsehen. Natürlich gibt es auch solche Anbieter, die für diese positiven Rückmeldungen bezahlen. Aber sind wir mal ehrlich: Für diese Menge an Kundenbeispielen aufzukommen, wäre extrem teuer und letztendlich unrentabel. Meine Klienten sind keineswegs dazu verpflichtet, sich für mich zu “verkaufen” oder falsche Informationen zu verbreiten. Die Erfolge basieren ausschließlich auf ihrer tatsächlichen Entwicklung und den positiven Ergebnissen meiner Beratung. Neben den Videos auf meinem Kanal gibt es noch weitere Beispiele für Erfolgsgeschichten – einige Klienten möchten jedoch nicht vor der Kamera stehen oder sind geografisch zu weit entfernt, um mit mir ein Interview zu führen. Das heißt aber nicht, dass ihr Erfolg nicht nachweisbar ist.

Auf welcher Basis wählen Sie Ihre Klienten aus? Wird jeder Interessent angenommen, oder gibt es spezifische Kriterien, die erfüllt sein müssen?

Wir wählen unsere Klienten sorgfältig aus, um sicherzustellen, dass sie von unserer Beratung profitieren können. Zum Beispiel müssen sie über eine richtige Kamera verfügen, da Qualität für uns entscheidend ist – Handyfotografen lehnen wir prinzipiell ab, ebenso Landschaftsfotograden, da deren Arbeit meist schwer zu vermarkten ist. Essenziell allerdings ist neben der guten Bildqualität auch ein guter Umgang mit Menschen: Denn nur so schaffen es unsere Kunden, gute Bindungen mit ihren Kunden aufzubauen, um langfristig gesehen auch das Empfehlungsmarketing anzukurbeln.

Berechtigte Bedenken oder haltlose Vorurteile?

Welche Bedenken oder Vorurteile begegnen Ihnen immer wieder? Wie reagieren Sie darauf und wie können Sie diese entkräften? Und was sagen Sie dazu, dass vielen Ihre eigenen Fotografien nicht gefällt?

Immer wieder begegnen mir Bedenken und Vorurteile aufgrund meines jungen Alters und meines jungen Aussehens. Ich sehe das aber eher als Vorteil: Obwohl ich erst 33 Jahre alt bin, habe ich seit 2009 fotografiert und verfüge über sechs Jahre Erfahrung im Coaching, das ich täglich seit 2018 praktiziere. Ich war der erste Coach im Onlinemarketing für Fotografen und habe daher die meiste Erfahrung auf diesem Gebiet.

Meine Arbeit im Marketing basiert nicht auf meiner eigenen Arbeiten als Fotograf, sondern dient dem Erfolg der 500 Fotografen und Filmemacher, die ich berate. Ich möchte niemandem beibringen, wie man richtig fotografiert. Zudem kann ich die Qualität meiner Arbeit durch zwei selbstgeschriebene Bücher, über 600 YouTube-Videos, mehr als 350 Podcastfolgen und wöchentliche Fototalks, die kostenlos zugänglich sind, unterstreichen. Selbst wenn meine Arbeit nicht jedem gefällt, liefere ich hochwertigen Content, der sowohl informativ als auch unterhaltsam ist.

Wie reagieren Sie auf die Kritik, dass Ihre Marketingmethoden, insbesondere die Kaltakquise, von einigen als penetrant empfunden werden?

Kaltakquise ist eine der ältesten Vertriebsmethoden und ein notwendiges Mittel, insbesondere für Fotografen, die möglicherweise nicht ausreichend sichtbar sind, um ihre Arbeit zu vermarkten. Dennoch respektiere ich es, wenn jemand sich gegen diese Art der Ansprache entscheidet. Ich kann die Erfolge jedoch klar aufzeigen, die wir durch diese Methoden erzielt haben, und dass Kunden, die wir auf diesem Weg erreicht haben, bereits seit Jahren bei uns sind. Für mich ist es eine zentrale Aufgabe, Fotografen zu mehr Wert zu verhelfen, und ich bin bereit, die Extrameile mit dieser Form der Akquise zu gehen, um meinen Kunden zu nachhaltigem Erfolg zu verhelfen.

Edmond Rätzel baut auf Erfahrungen: Kontinuierliche Optimierungsmaßnahmen für langfristigen Erfolg

Inwiefern gewährleisten Ihre Beratungsstrategien eine langfristige und nachhaltige Businessentwicklung für Fotografen, abseits kurzfristiger Erfolge? Und wie messen und bewerten Sie den Erfolg Ihrer Coaching-Maßnahmen?

Wir verfolgen einen kontinuierlichen Verbesserungsansatz in unseren Methoden, was nicht nur unseren Kunden zugutekommt, sondern auch unserem eigenen langfristigen Erfolg dient. Die Tatsache, dass wir als Unternehmensberater 2020 in die Bafa aufgenommen wurden, unterstreicht die Qualität und Seriosität unserer Arbeit. Diese Anerkennung durch eine Bundesbehörde ist ein Zeichen für die Zuverlässigkeit und Effektivität unserer Beratungsstrategien und unterstreicht unser Engagement für eine nachhaltige Businessentwicklung unserer Kunden.

Durch die Analyse von Umsatzsteigerungen, finanziellen Wachstumsraten und anderen relevanten Kennzahlen können wir den Einfluss unserer Coaching-Maßnahmen auf die geschäftliche Entwicklung unserer Kunden genau bewerten und anpassen. Letztlich sind Zahlen, Daten und Fakten entscheidende Indikatoren, um den Erfolg unserer Beratungsstrategien zu messen und sicherzustellen, dass wir die angestrebten Ziele erreichen.

Wie würden Sie Ihre Qualifikationen als Coach definieren, insbesondere im Hinblick auf Ihre eigene Erfahrung im Thema Marketing und als Fotograf?

Meine erwähnte Aufnahme in die Bafa als Unternehmensberater unterstreicht meine fachliche Kompetenz und Qualifikation auf diesem Gebiet. Darüber hinaus bin ich selbst aktiver Fotograf, was es mir ermöglicht, die Leidenschaft und die Herausforderungen dieses Berufs aus erster Hand zu verstehen. Diese persönliche Verbindung zur Fotografie erlaubt es mir, das Beste aus dem Marketing meiner Kunden herauszuholen und individuell angepasste Strategien zu entwickeln, die ihren Bedürfnissen und Zielen entsprechen.

You may also like

Über uns

Als leidenschaftliche Fotografen betreiben wir diese Website mit Herzblut. Wir möchten mit unseren Beiträgen den Zugang zu Fachwissen im Bereich Fotografie, Bildbearbeitung und Kameraausrüstung ermöglichen. Zudem bieten wir verschiedene Services für professionelle Fotografen sowie Hobbyfotografen.

Copyright © 2023 | piqs.de | Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.